WAGS/LAGS Werbefilm

Wochenmarktfinder

Sie wollen wissen, wann und wo Sie welchen Wochenmarkt in Hamburg finden? Unser Wochenmarktfinder verrät es Ihnen.

Newsflash

Wir wünschen allen einen wunderbaren Sommer, in dem uns hoffentlich die Sonne verwöhnt.

Marktstories Logo

News News

Zum Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin

Der Vorfall in Berlin ist erschütternd, löst Trauer und Entsetzen sowie unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme aus. Trotzdem heißt es jetzt, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Es ist richtig, mit welcher Ruhe und Sachlichkeit die Innenminister der Länder und unser Bundesinnenminister das Thema angehen. Jeder, der sich mit Sicherheit im öffentlichen Raum beschäftigen muss, weiß um die Angreifbarkeit einer in Freiheit lebenden Gesellschaft.

Sicher ist aber, dass man potenzielle Anschlagsziele nicht nur auf Weihnachtsmärkte reduzieren kann. Großveranstaltungen oder stark frequentierte Einkaufsstraßen stellen ebenfalls potenzielle Anschlagsziele dar.

Es gilt zu hoffen, dass es nicht zu überzogenen Maßnahmen kommt, denn diese würden die Gesamtsituation nicht ändern oder verbessern.

Unsere Landesverbände und unser Bundesverband zeigen sich betroffen. Es herrscht Ernüchterung.

Unser tiefes Mitgefühl gilt den Opfern und deren Familien.

gez. W. Thal
Präsident des Landesverbandes des ambulanten Gewerbes
und der Schausteller Hamburg e.V.

Weiterlesen: Zum Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin

Stadtfest Winsen (Luhe) vom 24. bis 28. Mai 2017

Wir feiern vom 24. bis zum 28. Mai 2017 unser 40. Stadtfest. Hierfür suchen wir circa 50 ausgefallene und auch klassische Marktstände, Speisen und Getränke aller Art, Kunsthandwerk, Gewürze, Accessoires und Besonderheiten. Sie haben das "gewisse Etwas" und tragen dazu bei, dass unser Stadtfest unvergesslich wird. Bewerben Sie sich bitte bis zum 20. Januar 2017 unter Angabe der Standgröße, Foto, komplettes Warenangebot, benötigte Strom- und Wasseranschlüsse, Ansprechpartner und Telefonnummer unter folgender Adresse:

Stadt Winsen (Luhe)

Olaf Brakhage

Schloßplatz 1

21423 Winsen (Luhe)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Vorstandssitzung in Hamburg

In der vergangenen Vorstandssitzung unseres Landesverbandes des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller Hamburg e.V. haben wir wieder viele Themen besprochen. Wie viele von Ihnen wissen, ist die Durchführung unserer Veranstaltungen schwieriger geworden. Durch neue und verstärkte Auflagen, unter anderem zu elektronischen Kassensystemen und Lebensmittelkennzeichnung, sind für viele von uns Aufwand und Kosten entstanden. So wirken sich die neuen Regeln teilweise negativ auf die geschäftliche Situation der Betriebe aus, ein Wochenmarkt in Norderstedt konnte wegen hoher Gebühren gar nicht erst stattfinden. In der Vorstandssitzung wurden diese Themen diskutiert. Wir sehen diesen Herausforderungen mit Zuversicht entgegen und möchten Lösungen finden, dass wir die Auflagen in der Zukunft umsetzen können. Über weitere Entwicklungen halten wir Sie an dieser Stelle informiert.

Bergedorfer Stadtfest 2017: Jetzt bewerben!

Das nächste Bergedorfer Stadtfest findet vom 14. bis 16. Juli 2017 statt. Es soll wieder bunte Fahrgeschäfte, sechs Bühnen und jede Menge Kunsthandwerk geben. Die gastronomische Vielfalt wird die Besucher sicherlich wieder begeistern und auch das Fest der Nationen wird traditionell zur gleichen Zeit wie das Bergedorfer Stadtfest ausgerichtet. Bewerbungen senden Sie bitte an:

WAGS Hamburg Events GmbH

Eiffestraße 68

20547 Hamburg

Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail melden:

040 / 43 09 75 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen folgen.

Diskussion um elektronische Kassensysteme geht weiter

Seit einiger Zeit wird die verpflichtende Einführung gesetzlicher Voraussetzungen für Kassensysteme diskutiert. Dies sorgt für viel Unruhe unter kleinen Unternehmen, Gastronomen, Einzelhändlern und uns Schaustellern und Marktkaufleuten. Verunsicherung herrscht vor allem darüber, ob der Gesetzgeber zu einer Einführung elektronischer Kassen ab dem 1. Januar 2017 verpflichtet – eine kostspielige Angelegenheit, die insbesondere kleine Unternehmer hart treffen würde. Fakt ist jedoch, dass ausschließlich bereits bestehende elektronische Kassensysteme ab dem 1. Januar 2017 auf eine nicht-manipulierbare Software umgestellt werden müssen.

Weiterlesen: Diskussion um elektronische Kassensysteme geht weiter

Unterkategorien