Bergedorfer Wochenmarkt nur noch bis 14 Uhr?

„Der Unmut mehrerer Beschicker des Bergedorfer Freitag-Wochenmarkts über die verlängerte Öffnungszeit bis 16 Uhr hat nun die politischen Gremien erreicht. Der Bezirksversammlung am Donnerstag, 24. September, liegt nun ein Antrag der AfD-Gruppe vor, die Öffnungszeit von Wochenmärkten mit vielen Selbsterzeugern auf 14 Uhr zu  begrenzen. ‚Durch die langen Öffnungszeiten verlieren die Frischprodukte in den Auslagen der Selbsterzeuger enorm an Qualität‘, heißt es in der AfD-Antragsbegründung. (…) Seit dem Frühjahr ist die Teilfläche des Bergedorfer Wochenmarkts am Vinhagenweg freitags bis 16 Uhr geöffnet. Die Händler an der Chrysanderstraße dagegen räumen wie bisher um 13 Uhr ihre Stände zusammen. Einige wollen die längere Marktzeit beibehalten, weil sie ihnen neue Kundschaft gebracht hat. Andere wollen nun wieder früher Schluss machen, weil die 16-Uhr-Regelung ihnen nicht hinreichend Mehrumsatz gebracht hat und unnötig Zeit kostet. Die Bezirksversammlung tagt am Donnerstag im Rathaus ab 18 Uhr, am Beginn steht eine Bürgerfragestunde.“

Bergedorfer Zeitung 22.09.2015